Kreuzfahrt buchen

Mindestalter für eine Kreuzfahrt

Aus Sicherheitsgründen dürfen bei den meisten Reedereien Säuglinge erst ab dem sechsten Lebensmonat an Bord! Auf bestimmten Routen erhöht sich diese Begrenzung sogar auf ein Mindestalter von 12 Monaten, wenn drei oder mehr Seetage aufeinander folgen. Diese Begrenzung gilt auch, wenn es sich um Transatlantik-Kreuzfahrten, Weltreisen und Kreuzfahrten mit einer Dauer von 15 Nächten oder mehr handelt, ebenso wie bei jeglicher Reiseroute, bei der aufgrund ihrer spezifischen Merkmale der hundertprozentige Schutz der Gesundheit der kleinen Gäste nicht garantiert werden kann. Bei MSC gibt es übrigens kein festgesetztes Alter! Hier wird ein Mindestalter von sechs Monaten lediglich empfohlen. Unser Jüngster war bei seiner ersten Kreuzfahrt übrigens genau 6 Monate und 3 Tage alt. Dabei sind wir mit der Costa Pacifica 13 Tage rund um Westeuropa von Savona bis Hamburg gefahren und es hat wunderbar geklappt.

Babyaustattung

Eine gewissen Grundausstattung für euer Baby bekommt ihr in der Regel an Bord. Bei AIDA, Costa, MSC und TUI Cruises könnt ihr euch vorab ein Babybett für eure Kabine reservieren, eine Babybadewanne und Babyhochstühle in den Restaurant werden ebenfalls angeboten. Einfach an Bord die Mitarbeiter ansprechen und man steht euch mit Rat und Tat zur Seite. Insbesondere bei den deutschen Reedereien AIDA und TUI Cruises habt ihr auch die möglichkeit euch ein Babyphone auszuleihen. Um alles Weitere wie Babynahrung, Babyschlafsack, Windeln, etc. müsst ihr euch natürlich selbst kümmern und die benötigten Dinge entsprechend mit an Bord bringen. Nicht mitgebracht werden dürfen allerdings elektrische Geräte wie Fläschchenwärmer, Vaporisator und Wasserkocher! Damit ihr auch ja nichts vergesst, haben wir für euch auch eine Kofferpackliste auf unserer Seite zusammengestellt.

Innen-, Außen oder Balkonkabine

Auf einem Kreuzfahrtschiff habt ihr in Sachen Kabinen die Qual der Wahl. Es gibt Innen-, Außen und Balkonkabinen. Je nach Reederei kommen zumeist auch noch Familienkabinen und Suiten dazu. Bei AIDA ist es es so, dass ihr mit Kindern unter zwei Jahren zumindest eine Außenkabine buchen müsst. Die anderen Anbieter auf dem Markt haben diesbezüglich aber keine weiteren Einschränkungen, soweit die Anzahl an gebuchten Personen nicht die Anzahl an verfügbaren Betten in der Kabine übersteigt. Je nach Größe der Kabine, in der Regel ab einer Außenkabine, kann noch ein Babybett oder ein Rollbett in der Kabine zur Verfügung gestellt werden. Auf den meisten Schiffen gibt es auch Kabinen mit Verbindungstür, so das ihr mehrere nebeneinander liegende Kabinen zusammen buchen und gemeinsam nutzen könnt. Zudem gibt es bei TUI Cruises auch sogenannte Familienkabinen, mit getrennten Schlafräumen für Eltern und Kinder.

Auf unserer ersten Kreuzfahrt mit Baby, unser Jüngster war zu dem Zeitpunkt 6 Monate und 3 Tage alt, hatten wir für uns vier eine Außenkabine auf der Costa Pacifica gebucht. Diese bot Platz für drei Betten plus Babybett, wie auf dem Bild zu sehen. Genügend Platz war auf jeden Fall für uns alle vorhanden und selbst der Buggy hat noch problemlos mit in die Kabine gepasst und stand bei Nichtnutzung zumeist am Bettende.

Bei der Wahl der Kabine kommt es natürlich auch immer darauf an, wie viel Zeit man in der Kabine verbringt. Wenn man die meiste Zeit unterwegs ist, kommt man auch sehr gut mit einer Innenkabine klar, aber ein Fenster mit Meerblick ist natürlich immer etwas feines. Wenn das Budget vorhanden ist oder man auf jeden Fall mehr Platz in der Kabine haben möchte, empfiehlt sich die Buchung mehrerer zusammenhängender Kabinen, einer Suite oder eines Familienzimmers. Bei Buchung mehrer Kabinen gibt es bei einigen Reedereien übrigens auch einen Rabatt auf die zweite oder dritte Kabine. Euer Reisebüro kann euch da sicherlich etwas empfehlen!

Essen und Trinken

Hier gehen die Konzepte der Reedereien ein wenig auseinander. Bei AIDA setzt man hauptsächlich auf Mahlzeiten in Buffetform. Die Getränke sind dabei inklusive. Neben Softgetränken wird auch Bier und Wein angeboten. Es gibt auch sogenannte Spezialitäten-Restaurants, wo man bedient wird. Hier kosten die Getränke jedoch extra. Bei Costa, MSC und TUI Cruises hat man immer die Wahl zwischen Bufet- und À-la-carte-Restaurant. Man letzteren kann immer aus mehreren Gängen wählen und bekommt alle Speisen am Tisch. Während man bei Costa und MSC die Getränke bezahlen muss, sei es einzeln oder über Getränkepakete, sind bei TUI Cruises bereits alle Getränke inklusive. Die Ausnahme sind hier sogenannte Premium-Getränke, die allerdings in der Getränkekarte markiert sind.

Ob Buffet oder à la Carte, es ist und bleibt Geschmacksache. Auf unseren letzten Reisen mit Costa waren wir Mittags immer beim Buffet und abends ausschließlich im Hauptrestaurant mit Bedienung am Tisch. Auch mit Baby war à la Carte im ersten Urlaub überhaupt kein Problem. Mit dem Buggy ging es abends ins Restaurant, die Mahlzeit für unseren Jüngsten gab es allerdings schon vorm essen. Dadurch war das Essen einfach entspannter und der Kleine schlief die meiste Zeit.

Trotz mehrerer Gänge dauert das Dinner bei Costa und MSC in der Regel so maximal eineinhalb Stunden, selbst unser sechsjähriger Sohn macht das mittlerweile nichts aus. Man kann die Kinder während des Essens ja auch gut mit Mal- oder Rästelbüchern beschäftigen. Bei TUI Cruises muss man sagen, dass das mehrgängige Essen dort bis hin zu zweieinhalb Stunden kann! Allerdings kann man dort kommen wann man möchte, bei Costa und MSC bekommt man eine der beiden festen Tischzeiten am Abend. Auf jeden Fall war es auf der Mein Schiff 1 damals eher so, dass wir dort aufgrund der Länge ins Buffetrestaurant gegangen sind.

Klassisch im Reisebüro vor Ort oder bequem online buchen

Sind noch viele Fragen offen und ihr benötigend eine weitreichendere Beratung, empfiehlt sich immer die Buchung über das Reisebüro eures Vertrauens. Wir nehmen die Sache aber bei allen unseren Reisen aber immer gerne selbst in die Hand und buchen online bei einschlägigen Online-Reisebüros zum Thema Kreuzfahrt. Oft bekommt ihr dort auch noch ein sogenanntes Bordguthaben, das ihr dann auf euer Bordkonto gutgeschrieben bekommt oder auf euer Konto zurück überwiesen bekommt. Das können je nach Reise auch mal bis bis zu 100 Euro sein.

Kreuzfahrt, Baby & Kind

Begleitet eine mittlerweile vierköpfige Familie auf ihren Seereisen rund um die Welt. Diese Seite soll euch mit zahlreichen nützlichen Informationen zu Kreuzfahrten mit Baby und Kind versorgen. Unsere persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen möchten wir gerne mit euch teilen.