Babyphone

Funktioniert das klassische Babyphone an Bord?


Wenn der Nachwuchs abends im Bett liegt, möchte man sicherlich auch mal die eine oder andere Annehmlichkeit an Bord eines Kreuzfahrtschiffs nutzen. Sei es ein leckerer Cocktail in der Bar, die abendliche Show im Theater oder einfach nur ein Bummel durch die Shops. Wieso also nicht das klassische Babyphone nutzen? Aufgrund der dicken Stahlwände kommt man auf einem Kreuzfahrtschiff leider nicht weit, denn die Sendeleistung stößt ganz schnell an ihre Grenzen. Wir wollen euch auf dieser Seite aufzählen, was die Reedereien anbieten und was für Alternativen es zum klassischen Babyphone gibt.

Babyphone mit PMR466-Funk

Babyphones können an Bord mitgebracht werden. Die Signale können aber oft nur schlecht durch die Stahlwände eines Schiffs durchdringen, so das die Reichweite an Bord teilweise äußerst gering ist. Besser geeignet sind hier Babyphones mit PMR-466-Funk-Technik, welche auch in Walkie-Talkies zum Einsatz kommt. Im Freien garantiert diese Technik eine Reichweite bis zu 5 km und auch an Bord eines Kreuzfahrtschiffs kommt man hier zu weitaus höheren Reichweiten als mit einem klassischen Babyphone. Wir benutzen ein Reer 5006 SCOPI. Allerdings darf man auch hier keine Wunder erwarten! Grundsätzlich lässt sich jedoch sagen, dass diese Babyphones in Außen- oder Balkonkabinen besser als in Innenkabinen funktionieren.

Zuletzt waren wir mehrfach mit Costa unterwegs und hatten jeweils Innen- oder Außenkabinen auf Deck 1 und 2 im vorderen Bereich des Schiffes. Das Signal hat mit dem Reer 5006 SCOPI locker bis in den Bar- und Shopping-Bereich im Atrium des Schiffes und bis ins Theater gereicht. Weiter weg wollten wir uns aber auch nicht von der Kabine weg begeben, damit man bei Bedarf auch schnell reagieren kann und nicht durchs halbe Schiff laufen muss. Mit einer Taste kann übrigens geprüft werden, ob die Verbindung zwischen den beiden Walkie Talkies noch besteht.

Smartphone-App

Es gibt eine große Anzahl an Babyphone-Apps für euer Smartphone und Tablet. Es gibt zwei Arten von Apps, die einen nutzen mobiles Internet und die anderen setzen einen Anruf ab, sobald Geräusche in der Umgebung festgestellt werden. Zum einen braucht ihr dann entweder Internet an Bord und müsst euch ein entsprechendes Paket buchen oder ihr nutzt eine Anruf-App. Das Gespräch braucht ihr dann gar nicht erst anzunehmen, sondern macht euch direkt auf dem Weg in die Kabine. So vermeidet ihr zusätzliche Kosten! Denn gerade wenn ihr unterwegs auf hoher See seid, bucht sich euer Handy in das teuere Satelliten-Netz des Schiffs ein.

AIDA Cruises

Bestens Vorbereitet auf die jüngsten Gäste an Bord ist die deutsche Reederei AIDA Cruises. Hier könnt ihr bereits im Vorfeld eurer Reise ein Babyphone über das Onlineportal “My AIDA” reserviert werden. Ob nun für die ganze Reise oder nur für einzelne Tage, ihr habt die Wahl! Pro Tag kassiert AIDA für das Verleihen eines Babyphone 6 Euro, bei mehreren Tagen wird es günstiger. Je nach Schiff bietet AIDA auch Babyphone mit Kamera, so das ihr euren Nachwuchs im Blick behalten könnt. Auf der AIDAaura ermöglicht die Babyphone-Funktion der Telefonanlage sogar eine kostenlose Kabinenüberwachung!

Costa Kreuzfahrten

An Bord der italienischen Costa-Flotte können leider keine Babyphones ausgeliehen werden. Hier müsst ihr auf eine der beiden oben vorgeschlagenen Alternativen zurückgreifen. Entweder die Nutzung eines Babyphones mit PMR446-Funk oder eine Babyphone-App auf eurem Smartphone.

MSC Kreuzfahrten

Bei MSC können auf manchen Schiffen Babyphone je nach Verfügbarkeit im Kids Club ausgeliehen werden. Diese können jedoch nicht im Vorfeld reserviert werden und man erhält sie auch nicht für die komplette Reise, sondern jeweils nur für ein bis maximal zwei Tage. Damit soll an Bord des Schiffs gewährleistet werden, dass möglichst viele Familien diesen Service nutzen können. Positiv hervorzuheben ist an dieser Stelle, dass das Ausleihen der Babyphone kostenlos ist! Zur Sicherheit sollte man bei MSC also optimalerweise auch noch zusätzlich ein Babyphone mit PMR446-Funk oder eine Babyphone-App auf dem Smartphone mitnehmen.

TUI Cruises

Mit Ausnahme der Mein Schiff 2 können auf der gesamten Flotte von TUI Cruises kostenlos Babyphone ausgeliehen werden. Da die Anzahl der verfügbaren Geräte an Bord sehr begrenzt ist, sollte man sich im Vorfeld der Reise bereits um eine Reservierung kümmern. Das kann selbstverständlich auch auch das Reisebüro übernehmen. Die derzeitige Mein Schiff 2 wird im kommenden Jahr durch einen Neubau ersetzt, auf welchem dann ebenfalls Babyphone zur Verfügung stehen werden. Die alte Mein Schiff 2 wird dann in Mein Schiff Herz umgetauft.

     

Kreuzfahrt, Baby & Kind

Begleitet eine mittlerweile vierköpfige Familie auf ihren Seereisen rund um die Welt. Diese Seite soll euch mit zahlreichen nützlichen Informationen zu Kreuzfahrten mit Baby und Kind versorgen. Unsere persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen möchten wir gerne mit euch teilen.